Oldtimertreffen

Vor dem Winterschlaf nochmal zum Oldtimertreffen

Mit der beginnenden kühlen Jahreszeit verabschieden sich viele Oldtimerbesitzer von ihren Schätzen; Natürlich bleibt dies nur ein Abschied auf Zeit, um die Autos in Herbst und Winter vor Schmutz, Frost und Salz zu schützen. Doch ein im besten Fall beheiztes Winterquartier allein, reicht da nicht aus. Auch hier brauchen Oldtimer eine besondere Für- und Vorsorge.

Für viele Liebhaber die letzte Gelegenheit ihren Oldtimer noch einmal "auszuführen", bot die 4. "Motoren & Power Messe; Off-Road - Bikes - Cars - Aircraft" auf dem Black Forest Airport in Lahr am 20. und 21.09. diesen Jahres.
Veranstaltet wurde die Messe für Oldtimer, Youngtimer, Harleys und Fahrzeuge mit regenerativen Energien zum zweiten Mal von dem professionellen Planer solcher und anderer Events:

Business & Future
Messen & Events
Am Gänsberg 3
D - 77933 Lahr

Telefon: +49 (0) 7821-959381
Mobil: +49 (0) 171-8753720
Web: http://www.business-and-future.com

Neben dem Bestaunen und Bestaunen lassen beim Oldtimertreffen, gab es auch in diesem Jahr wieder eine grosse Oldtimer - Börse für den An- und Verkauf von Autos, Motorrädern oder Traktoren.


Tipps für den Oldtimer - Winterschlaf

Ganz klar ist für die meisten Oldtimerbesitzer: Im Winter sollte das Fahrzeug unbedingt trocken stehen. Den besten Schutz bietet daher eine geeignete Garage, die gut durchlüftet ist. Aber im "Notfall" reicht auch mal eine luftige Scheune; Immernoch besser, als das Auto im Freien abzustellen. Es gibt allerdings auch spezialisierte Profibetriebe, welche Ihr Fahrzeug einlagern.

Die letzte Fahrt vor dem Winterschlaf sollten Sie mit ihrem Oldtimer unbedingt zur Waschanlage unternehmen. Dort müssen Sie das Auto gründlich waschen, inklusive Unterbodenwäsche, Reinigung der Tür- und Haubenkanten, der Radläufe und Radkästen. Alle Ecken, Fugen und Wasserabläufe sollten penibel gereinigt werden, denn jedes auch noch so kleines bisschen Dreck wirkt auf den Lack ihres Oldtimers wie Schmirgelpapier.

Autos mit einer mechanischen Benzineinspritzung sollten vor dem Winterschlaf vollgetankt werden und mit einem Benzin - Stabilisator im Tank ausgestattet werden. Dieser verhindert Kondenswasserbildung in der Einspritzanlage und schützt somit vor Korrosion. Fahrzeuge mit Blechtanks sollten ebenfalls vollgetankt werden denn auch hier kann sich im Tank  Kondenswasser bilden, und dieser beginnt dann von innen her zu rosten.

Bei diesem letzten Ausflug mit ihrem Oldtimer sollten Sie ruhig einmal beherzt aufs Gaspedal treten. Das bringt den Motor noch einmal richtig auf Betriebstemperatur und Kondenswasser verdampft aus dem Auspuff. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dann gönnen Sie ihrem Liebling vor dem Winterschlaf frisches Motoröl: Verbrennungsrückstände wie Säuren greifen Metallteile und Dichtungen an - das frische Öl schützt den Motor davor optimal.

Wenn der Wagen dann endgültig in sein Winterquartier rollt, müssen Sie den Luftdruck der Reifen auf rund vier Bar erhöhen, da ein stehendes Autorad durch das Gewicht des Wagens immer ein wenig abgeplattet wird. Sonst droht beim langen Stehen ein Standplatten. Alternativ dazu können Sie natürlich auch das Auto aufbocken zur Entlastung der Räder.

Abdeckplanen gibt es passend für jeden Autotyp im Zubehörhandel. Sie sollte Luft und Wasser durchlassen und innen eine weiche, nicht kratzende Schicht haben. Zudem sollte die Plane auch ausreichend stark sein, um vor Staub zu schützen und möglichst kein Wasser aufnehmen.


Ein letzter Ausflug vor dem Winterschlaf?

Wenn Sie noch eine letzte tolle herbstliche Tour mit ihrem Liebling unternehmen wollen, dann an dieser Stelle noch ein besonderer Tip: Spezielle Hotels für Oldtimerfahrer. Diese Hotels bieten neben den üblichen komfortablen Zimmern und Wellness - Oasen auch speziell auf Oldtimerfahrer zugeschnittene Dienstleistungen. Beispielsweise:

  • ausgearbeitete Streckenvorschläge auf den schönsten Wegen der Region
  • lecker gefüllte Picknickkörbe für die Tour
  • mit den wichtigsten Werkzeugen ausgestattete Schrauberplätze oder
  • einen Draht zu einer kompetenten Werkstatt

Meist ist der Gastgeber auch selbst ein Oldie - Fan und hat für Probleme rund ums Fahrzeug ein offenes Ohr. Und Sie treffen in einem solchen Oldtimer - Hotel natürlich jede Menge Gleichgesinnte.

 


 

Oldtimertreffen in Lahr bietet auch grosse Oldtimer - Börse

Da die "Motoren & Power Messe; Off-Road - Bikes - Cars - Aircraft" am 20. und 21.09. 2014 auf dem Black Forest Airport in Lahr, auch eine Oldtimer - Börse anbietet, lohnt es sich noch einmal genauer hinzuschauen, was es beim An - und Verkauf dieser Klassiker zu beachten gilt.

In dieser Form wird das Oldtimertreffen und Auto - Event zum 4. Mal stattfinden;
Ausgerichtet wird es bereits zum 2. Mal vom professionellen Veranstalter:

Business & Future
Messen & Events
Am Gänsberg 3
D - 77933 Lahr

Telefon: +49 (0) 7821-959381
Mobil: +49 (0) 171-8753720
Web: http://www.business-and-future.com


Tips zum gelungenen An - und Verkauf auf einer Oldtimer - Börse

Den richtigen Oldtimer zu finden, kostet oftmals viel Zeit und Ausdauer und ohne Fachwissen werden gerade beim Oldtimerkauf schnell Fehlkäufe getätigt. Denn der Kauf eines Oldtimers unterscheidet sich vom normalen Autokauf: Hinzu kommt hier nämlich die emotionale Komponente. Um sich davor zu bewahren, kann ihnen die Begleitung eines Experten helfen.


Was es sonst noch beim Oldtimerkauf zu beachten gibt:

Vor der Besichtigung des Fahrzeugs, ist es vor allem ratsam, sich die gesamten Fahrzeugunterlagen zeigen zu lassen. An den Rechnungen und Unterlagen lässt sich quasi die Geschichte des Wagens nachvollziehen; eventuelle Unfälle, Reparaturen oder andere Ausbesserungen, bzw. Veränderungen.

Ob das Auto einmal in einen Unfall verwickelt war, können sie auch an den Spaltmaßen prüfen; Diese müssen am gesamten Fahrzeug möglichst gleich sein.
Des Weiteren sind Dichtungen und Gummis zu untersuchen, da der Austausch von porösen Kleinteilen auch teuer werden kann. Auch hinter den Gummis sollten sie genau schauen, denn oft verbergen sich hier Rost oder Spuren einer Neulackierung.

Beim Prüfen des Lackes auf Schäden ist es ratsam, den Oldtimer auch einmal gegen das Licht zu betrachten. Spiegeln sich Wellen, ist das beispielsweise ein Zeichen für unsaubere Reparaturen.

Motor und Getriebe sollten auf Ölverlust kontrolliert werden; Sieht der Motorraum aber auffallend sauber aus, kann kurz zuvor eine Motorwäsche stattgefunden haben. Am Besten ist es, nach der Probefahrt noch einmal nachzuschauen.

Nach Unfallspuren oder Feuchtigkeit sollten sie vor allem im Kofferraum schauen; Ein Blick unter die Verkleidung kann ihnen dabei helfen. Im Fahrgastraum sollten sie besonderes Augenmerk darauf geben, dass alle Instrumente und das Armaturenbrett funktionsfähig sind. Bei der Probefahrt können schließlich noch letzte Zweifel darüber behoben werden.

Zudem dürfen keine ungewöhnlichen Geräusche durch den Motor oder das Getriebe entstehen und Lenkspiel und Bremsen sollten einwandfrei funktionieren.

Ein paar Tips noch zum Oldtimerverkauf:

Lassen Sie sich vor einem geplanten Verkauf am besten ein unabhängiges Gutachten anfertigen, welches den Gesamtzustand ihres Fahrzeugs ermittelt und bewertet. Diese Oldtimerbewertung bietet ihnen nicht nur eine Orientierung, wo ihr Fahrzeug einzustufen ist, sondern ist auch durchaus nützlich als Nachweis beim Verkauf.

Verbastelte Exemplare haben beispielsweise einen geringeren Wert; Beim Verkauf eines Klassikers kommt es vor allem an auf:

  • die Originalität
  • eine lückenlose Historie bei der Restauration
  • die Seltenheit des Fahrzeuges
  • und auch darauf, wie sehr der Typ am Markt gefragt ist.

Halten sie natürlich alle weiteren Fahrzeugpapiere lückenlos bereit und schliessen sie nur einen Kaufvertrag ab, mit Kopien der Papiere des Käufers.

Nach dem Verkauf müssen sie sich umgehend bei ihrer KFZ - Stelle und der Versicherung melden.


Oldtimerneuheiten 2014

Jedes Jahr gibt es Oldtimer - Neuzugänge, die den Status in Form des H - Kennzeichens erhalten. So starteten 2014 auch wieder viele Autos des Baujahres 1984 als historische Fahrzeuge in ihr zweites Auto - Leben.

Die Auto - Jahrgänge der 80er, die nun nach und nach ins Klassiker - Alter kommen, bringen zudem weitere Vorteile mit sich: Sie sind deutlich weniger anfällig gegen Rost als ältere Fahrzeuge; Zudem kamen im Jahr 1984 in Deutschland die ersten Volumen - Modelle mit geregeltem Drei - Wege - Katalysator auf den Markt. Die Tatsache, dass sie einen Kat hatten, rettete bereits viele dieser Fahrzeuge vor dem Schrottplatz, so das sie nun auch den Oldtimertitel tragen dürfen.


Neu auf dem Oldtimermarkt 2014 sind diese deutschen Klassiker:

  • Seat Ibiza
  • Opel Kadett E
  • VW Jetta
  • Mercedes W124
  • Golf II GTI
  • Peugeot 205 GTI
  • Audi 200 Avant
  • Jeep Cherokee XJ
  • Suzuki SJ 413
  • Daihatsu Rocky
  • Renault Espace
  • Ford RS 200
  • Ferrari GTO
  • Ferrari Testarossa
  • Toyota MR2
  • Subaru Justy
  • Saab 9000
  • Volvo 740


Oldtimertreffen haben enormen Zulauf

Keine Frage: Historische Fahrzeuge liegen auch hierzulande absolut im Trend! Das sieht man zum Beispiel daran, das die Anzahl der Oldtimerbesitzer stetig jährlich wächst. Diese sind meistens wahre Liebhaber und daher oft mit ihrem Fahrzeug auf ganz spezielle Weise verbunden; Zwischen Halter und Auto entsteht nicht selten eine kleine Liebesbeziehung. Daher fristen Oldtimer ihr Dasein auch oft vor Witterungseinflüssen gut geschützt in Garagen; vielleicht noch unter Stoff- oder Kunststoffplanen versteckt - Und nur an trockenen, sonnigen Tagen werden sie vorsichtig auf den Straßen bewegt.

Oder es geht zu einem Oldtimertreffen; Dann sieht man sie plötzlich zu Hauf. Es vereinen sich hunderte Besitzer und stellen ihre frisch auf Hochglanz polierten Schätze zur Schau.

So wird es auch wieder geschehen am 20. und 21.09. 2014 beim 4. PS - Spektakel der "Motoren & Power Messe; Off-Road - Bikes - Cars - Aircraft" auf dem Black Forest Airport in Lahr.

Veranstaltet wird die Messe für Oldtimer, Youngtimer, Harleys und Fahrzeuge mit regenerativen Energien zum zweiten Mal von dem professionellen Planer solcher und anderer Events:

Business & Future
Messen & Events
Am Gänsberg 3
D - 77933 Lahr

Telefon: +49 (0) 7821-959381
Mobil: +49 (0) 171-8753720
Web: http://www.business-and-future.com

Und neben dem klassischen Bestaunen beim Oldtimertreffen, gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Oldtimer - Börse für den An- und Verkauf von Autos, Motorrädern oder Traktoren.

Wer verdient die Bezeichnung "Oldtimer"?

Meist handelt es sich bei einem Oldtimer um ein Automobil, einen LKW, einen Bus oder ein Motorrad mit Sammelwert. Um den Titel "Oldtimer" tragen zu dürfen, muss das Fahrzeug aber mindestens 30 Jahre alt sein; Jüngere Fahrzeuge mit einem Alter ab 20 Jahren werden als "Youngtimer" bezeichnet und dürfen noch nicht das besondere Kennzeichen mit dem "H" tragen. (das "H" steht für Historisch)

Die beliebtesten Oldtimer - Modelle in Deutschland sind:

1. VW Käfer
2. Porsche 911
3. Mercedes-Benz W 123
4. VW-Bus T3
5. Citroën 2CV (Ente)

Auf zum Oldtimertreffen

Das Interesse an historischen Fahrzeugen ist größer als je zuvor - das belegen die Zulassungszahlen eindeutig: Im Zeitraum von 2001 bis 2011 haben sich diese nämlich mehr als verdoppelt. Gegen Ende 2011 wurden mehr als 231.000 Zulassungen von Oldtimern gezählt.

Nicht zuletzt dazu beigetragen hat der einfache Zugang zur Oldtimer - "Szene": Inzwischen gibt es nicht nur zahlreiche Fachzeitschriften, sondern eben auch die Anzahl der Veranstaltungen und Oldtimertreffen hat deutlich zugenommen. Zudem hilft das Internet beim Einstieg: Die Anzahl an Fachseiten, Communities und Foren steigt bis heute stetig.

Fahrzeugklassiker wurden einmal mit viel Liebe zum Detail entwickelt, was sich sowohl bei deren Anblick als auch beim Fahren sofort bemerkbar macht. Einem wahren Liebhaber lässt die Erscheinung eines Oldtimers sofort das Herz höher schlagen; Während hingegen moderne Autos selten solche Begeisterungsstürme auslösen: Denn sie sind längst zu einem Massenprodukt geworden, das innerhalb kurzer Zeit am Computer entwickelt und in Akkordarbeit am Fließband produziert wird.


Wenn Sie einen Oldtimer kaufen oder verkaufen wollen...

...dann müssen sie sich zunächst mit einer Bewertungsskala vertraut machen, welche sich in der hiesiegen Szene für den Kauf oder verkauf eines Oldtimers durchgesetzt hat. Sie funktioniert aber recht einfach nach dem Schulnotenprinzip: Die Note 1 bezeichnet dabei einen Oldtimer, der besser als das Original sein muss; Daher wird diese Benotung nur sehr selten unter Insidern ausgesprochen. Die Note 6 bewertet hingegen ein Fahrzeug, das quasi Schrottwert darstellt und von Grund neu aufbereitet werden muss.


Die finanziellen Vorteile eines Oldtimers

Wenn sie tatsächlich einen Oldtimer gekauft haben, wäre theoretisch auch eine konventionelle Zulassung möglich, aber für die meisten Besitzer kommt nur das H - Kennzeichen in Frage. Grund sind schlichtweg einige Vorteile, welche dieses Kennzeichen dem Fahrzeughalter bereitet:

Da wäre zunächst die Kfz-Steuer, die ganz einfach auf Basis eines Pauschalbetrags erhoben wird und derzeit bei vergleichsmageren 191 Euro liegt. Zudem macht ein H - Kennzeichen die Umweltplakette überflüssig.

Auch hinsichtlich der Kfz - Versicherung bietet die H - Zulassung einige Vorteile: Denn mittlerweile gibt es mehrere Versicherer, die spezielle Oldtimertarife anbieten und mit attraktiven Konditionen locken. Diese Tarife sind speziell auf die Bedürfnisse von Oldtimerbesitzer abgestimmt, um beispielsweise bei Kaskoschäden eine angemessene Reparatur zu ermöglichen.

RECHTLICHE INFOS

(C) 2012 Business and Future - Messen und Events
Customized by sjmedia - Wir machen das!